Beliebteste Vornamen 2016

Heute hat die Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) aus Wiesbaden eine Prognose für die beliebtesten Vornamen 2016 veröffentlicht. Erste Stichproben bei den Standesämtern zeigen, dass auf der Liste der beliebtesten Vornamen auf den vorderen Plätzen wohl wieder alte Bekannte anzutreffen sind. 

Sophie und Marie, Maximilian und Alexander: Gerade diese Namen haben in den letzten Jahren hartnäckig ihre Spitzenpositionen verteidigt.

Mögliche Aufsteiger: Der Mädchenname Mila könnte es dieses Jahr unter die Top Ten schaffen, und der Jungenname Elias ist ein ernstzunehmender Anwärter für die oberen Plätze.

Das Finale Ergebnis für 2016 wird im Frühjahr 2017 veröffentlicht. Dann wird die GfdS die von den Standesämtern im Jahr 2016 eingetragenen Vornamen auswerten und veröffentlichen.

Interessant ist auch welche Namen in 2016 neu mit aufgenommen wurden. Allein im Jahr 2016 hat die Gesellschaft für deutsche Sprache über 500 seltene Vornamen bestätigt, die in die Auswertung mit einfließen. Jedes Jahr werden auch zahlreiche Namen abgelehnt. In diesem Jahr waren dies 10 Prozent aller Anfragen - insgesamt über 600 Anfragen. 

Bestätigte neue Namen aus dem Jahr 2016 waren etwa: Christmas, Vinsten, Elfina, Thorunn, Blade, Kedyra, Morticia, Feanor, Miracle und Lunis.

Nicht bestätigen konnte die GfdS unter anderem die Namen: Husqvarna, Holunda, Ulme, Uwelia, Pims, Univers und Westend. 

 

#BabyVornamen2016 #RheinMain #Wiesbaden #Frankfurt #Mainz #Wiesbaden

DAS COUPONBUCH
für das Rhein-Main-Gebiet mit passenden Coupons und allen Tipps in unserem Shop für 19,80 € erhältlich.