Meine Freundin Conni – Geheimnis um Kater Mau

Conni ist aufgeregt: Mit ihrer Kindergartengruppe darf sie das erste Mal ohne ihre Eltern verreisen. Doch dafür muss sie leider ihren geliebten Kater Mau zuhause lassen. Aber durch einen unglücklichen Zufall wird Mau in den Reisebus gesperrt und fährt mit zu der Jugendherberge an der alten Burgmühle. Conni ist zwar glücklich, dass ihr geliebter Kater bei ihr ist, aber sie muss ihn verstecken, damit sie von Frau Weingärtner, der Besitzerin der Jugendherberge, nicht gleich wieder zurückgeschickt wird. Denn hier herrscht striktes Haustierverbot! Zu dumm nur, dass Kater Mau ausbüxt und jede Menge Unfug anstellt. Frau Weingärtner aber glaubt, dass Oskar, der Waschbär ihres Sohnes, des Schuldige ist und will ihn an einen Zoo geben. Das müssen Conni und ihre Freunde unbedingt verhindern. Und wenn sie dann auch noch herausfinden, wer die Dinge gestohlen hat, die auf seltsame Weise Dinge aus der Herberge verschwinden, dann kann ihnen Frau Weingärtner doch nicht böse sein, oder?

"Meine Freundin Conni – Geheimnis um Kater Mau" ist ein wirklich charmanter, zielgruppengerechter Animationsfilm, der den Charme der beliebten Kinderbücher sehr gut einfängt. Seit 1992 das erste Conni-Buch der Grundschullehrerin Liane Schneider im Carlsen Verlag erschienen ist, wurden weit über 40 Millionen Exemplare verkauft. Mittlerweile gibt es über 100 Original-Conni-Geschichten, die Connie vom Kindergarten bis in die Teenagerzeit begleiten. Die etwas ältere Conni war die Heldin von zwei Kinospielfilmen mit Emma Schweiger, die allerdings an den Kinokassen nur durchschnittlich abgeschnitten haben und bei der Kritik weitgehend durchgefallen sind. Anders als die Realverfilmungen, die mit den Kinderbüchern kaum noch etwas gemein hatten, ist der Animationsfilm "Geheimnis um Kater Mau" der perfekte Film für die ganz kleinen  "Conni"-Fans.

Regie führte Ansgar Niebuhr, der schon die beiden "Prinzessin Lillifee"-Kinofilme inszeniert hatte. Sein "Conni"-Film, der mit 76 Minuten die perfekte Länge für das junge Zielpublikum (Kinder ab 4 Jahre) hat, ist witzig, ein klein bisschen spannend und überfordert die jungen Zuschauerinnen und Zuschauer auch nicht mit einem übertriebenen Tempo oder hektischen Schnitten. Vielmehr ging es den Machern, die auch für die beliebte "Conni"-Zeichentrickserie verantwortlich sind, darum, eine zeitlos schöne Geschichte mit ein paar pädagogisch wertvollen Botschaften über Freundschaft und Verantwortung zu erzählen.

Das ist auch absolut gelungen. "Meine Freundin Conni – Geheimnis um Kater Mau" eignet sich perfekt für einen ersten Kinobesuch. Es gibt nur eine Szene, die ein klein wenig aufregend ist, aber solange Mama oder Papa dabei sind, um sich notfalls an sie zu kuscheln, wird auch in diesem Moment keine echte Angst aufkommen. Ansonsten ist der Film einfach liebenswert, lustig und schön. Die 5jährige Charlotte, die den Film mit uns mitschauen durfte, war am Ende total begeistert. Sie hat viel gelacht und hat wirklich mitgefiebert, ob es den Freunden zu verhindern gelingt, dass der süße Oskar in den Zoo gebracht wird. Sie möchte "Meine Freundin Conni – Geheimnis um Kater Mau" so schnell als möglich nochmal schauen – dann aber mit ihren besten Freundinnen und Freunden – so, wie Conni eben.

Den Trailer zum Film seht Ihr HIER:

Meine Freundin Conni – Geheimnis um Kater Mau
Foto. Wild Bunch Germany
DAS COUPONBUCH
für das Rhein-Main-Gebiet mit passenden Coupons und allen Tipps in unserem Shop für 19,80 € erhältlich.