Steinzeitkinder: Familienausstellung

Die Spuren der Steinzeitkinder entdecken, dass können Kinder und Erwachsene bis 3. Dezember 2017 im Archäologischen Museum Frankfurt. Kinder sind kleiner als Erwachsene, aber nicht so klein, dass man sie übersehen sollte. Gerade in der Ur- und Frühgeschichte sind aber Spuren von Kindern nur sehr flüchtig wahrnehmbar.

Heute lassen modernste Auswertungstechniken die kleinen Hand- und Fingerabdrücke von Kindern in Höhlen oder auf Tonfiguren auch aus der jüngeren Altsteinzeit (etwa 40.000 bis 12.000 Jahre vor heute) zutage treten. Vielfältige Hinweise auf Kinder bietet das Magdalénien, der jüngste Abschnitt der Altsteinzeit. Diese Zeit, die in Hessen vor etwa 15.000 Jahren begann, wird in der Ausstellung genauer beleuchtet: Wie sah die Umwelt aus, wie wohnten und ernährten sich die Menschen zu dieser Zeit?

Der begehbare originalgetreue Nachbau eines eiszeitlichen Wohnzeltes und zahlreiche Exponate zum Anfassen und Ausprobieren sprechen dabei ganz besonders – aber nicht nur – Kinder an.
Dank der Förderung der Stiftung Polytechnische Gesellschaft Frankfurt am Main ist es möglich „Steinzeit-Erklärer“ täglich von 10 bis 16 Uhr in der Ausstellung bereitzustellen. Die Studierenden wissen (fast) alles über die Altsteinzeit und beantworten alle Fragen der kleinen und großen Besucher.

Bis einschließlich 12. Oktober können unentgeltliche Gruppenführungen in der Sonderausstellung „Steinzeitkinder – Kleine Jäger und Sammler“ gebucht werden. Anmeldung sind von Dienstag bis Freitag, 10 bis 13 Uhr unter Telefon 069/212-39344 oder per E-Mail unter fuehrungen.archaeologie@stadt-frankfurt.de möglich.

Das Begleitprogramm mit Vorträgen und Veranstaltungen vermittelt auf anschauliche Weise vertiefende und unterhaltsame Einblicke in die Welt der jüngeren Altsteinzeit. Die Ausstellung des Archäologischen Museums ist eine Kooperation mit der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg.

Der Eintritt für Erwachsene kostet sieben Euro, ermäßigt 3,50 Euro, Kinder bis 18 Jahren haben freien Eintritt. An jedem letzten Samstag im Monat ist der Eintritt frei. Öffentliche Führungen durch die Sonderausstellung gibt es samstags um 14 Uhr und sonntags um 13 Uhr. Die Führung ist kostenlos. Das Begleitband zur Ausstellung kostet 9,95 Euro, das Rätselheft einen Euro.

(Quelle: Stadt Frankfurt)

Visual zur Ausstellung ‘Steinzeitkinder – Kleine Jäger und Sammler’ im Archäologischen Museum, © Institut für Ur- und Frühgeschichte der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Zeichnung: Maria Scherr
DAS COUPONBUCH
für das Rhein-Main-Gebiet mit passenden Coupons und allen Tipps in unserem Shop für 19,80 € erhältlich.