19.255 Euro für die Förderpatenschaften des Frankfurter Kinderbüros

Im vergangenen Jahr wurden für die Förderpatenschaften des Kinderbüros insgesamt 19.255 Euro gespendet. Mit den Förderpatenschaften des Frankfurter Kinderbüros werden Kinder aus Familien mit sehr niedrigem Einkommen unterstützt und ihren Kindern eine musisch-künstlerische oder sportliche Förderung aus finanziellen Gründen nicht ermöglichen können.

Die Förderpatenschaften finanzieren sich vor allem aus Spendengeldern. Durch die von Einzelpersonen, Firmen und Unternehmen gespendete Summe konnten 104 Kinder im Alter von drei bis vierzehn Jahren unterstützt werden. Dazu Bildungsdezernentin Sarah Sorge: „Die Spenden ermöglichen den Kindern eine verbesserte Beteiligung am soziokulturellen Leben, wie sie in der UN-Kinderrechtskonvention verbindlich festgeschrieben ist, aber noch nicht für alle Kindern Realität ist“.

Die Aufnahme ihrer Kinder in das Projekt Förderpatenschaften sei den – überwiegend alleinerziehenden - Müttern sehr wichtig. Sorge: „-Sie sehen die Freude ihrer Kinder, wenn sie ein Musikinstrument oder eine Sportart erlernen können Und sie spüren auch deutlich, wie sehr die kulturelle Teilhabe ihre Kinder auf ihrem Bildungsweg stärkt. Förderpatenschaften sind einer unserer Bausteine für mehr gerechtere Bildungschancen. Ich danke allen, die sich mit Ihrer Spende beteiligt haben.“ (Quelle: pia)

DAS COUPONBUCH
für das Rhein-Main-Gebiet mit passenden Coupons und allen Tipps in unserem Shop für 19,80 € erhältlich.