Feuerwehrmann Sam kommt wieder ins Kino!

Bevor wir im Mai Feuerwehrmann Sam und seine Freunde aus Pontypandy in die Commerzbank Arena holen, bekommt es der beliebte Serienheld erst einmal im Kino mit Aliens zu tun! Nach dem großen Erfolg des ersten Kinofilms startet am Freitag, 06.01.2016, mit “Feuerwehrmann Sam – Achtung Ausserirdische“ das zweite Leinwandabenteuer des beliebten Serienstars in unseren Kinos. Und dieses Mal wird es richtig spannend, denn es herrscht große Aufregung in Pontypandy, nachdem der kleine Norman Price ein Ufo gesehen haben will. Plötzlich interessiert sich sogar der berühmte Alienforscher Buck Douglas für das kleine Städtchen und möchte hier die nächste Folge seiner TV-Sendung drehen. Nun ist ganz Pontypandy im Alien-Fieber – Norman und seine Freunde ganz vorne mit dabei. Und es dauert nicht lange, bis die Jagd auf die vermeintlichen Aliens für erste Unfälle und Feuer sorgen. Doch zum Glück gibt es ja Feuerwehrmann Sam und sein Team, die immer im richtigen Moment zur Stelle sind. Und als es dann richtig brenzlig wird, darf auch der neue Hubschrauber „Wallaby 2“ von Bergretter Tom Thomas zum Einsatz kommen. Doch eine Frage bleibt: Wer sind die Aliens und was wollen sie ausgerechnet in Pontypandy?

Seit 1985 begeistert die walisische Trickserie um Feuerwehrmann Sam Kinder in mittlerweile über 40 Ländern und mehr als 20 Sprachen. Zunächst mit Puppen im Stop-Motion Verfahren gedreht, nutzen die Macher seit Staffel 6 im Jahr 2008 Computeranimationen. Die sind, um die kleinen Zuschauer nicht zu überfordern, sehr einfach gehalten, was auch beim neuen Kinofilm wieder der Fall ist. Selbst bei actionreicheren Momenten wird das Tempo nie, wie in vielen anderen Animationsfilmen üblich, zu hektisch. Zudem ist die Laufzeit mit 60 Minuten ebenfalls sehr kindgerecht ausgefallen. Damit erliegt der Film nicht der Versuchung, auch ältere Kinder ins Kino zu locken und bleibt seiner Zielgruppenausrichtung auf Kinder ab 3 Jahren treu.

Das wird auch beim Humor und bei der Spannung deutlich. Von einigen überraschend subversiven Gags abgesehen – etwa, wenn Norman in seiner Bewunderung für Buck Douglas dessen geschickter Merchandising-Maschinerie verfällt – bleibt der Humor stets harmlos und kindgerecht. Und auch die Spannungsschraube wird nie zu weit angezogen. Sicherlich ist es für Kinder aufregend, wenn Sams Nichte Sarah in eine Schlucht stürzt und sich den Arm bricht oder wenn auf Pontypandy Island ein Feuer ausbricht, während sich dort Norman und die anderen Kinder aufhalten. Doch solche Szenen sind nie zu aufregend inszeniert und es ist stets klar, dass Feuerwehrmann Sam und sein Team schnell zur Hilfe eilen.

Fliegende Pizza, der wie immer etwas einfältige Feuerwehrmann Elvis oder auch Norman, der immer nur Flausen im Kopf hat, machen „Feuerwehrmann Sam – Achtung Ausserirdische“ zu einem charmanten Spaß für Kinder zwischen 3 und 6 Jahren. Kleine Feuerwehrmann Sam Fans, die das Titellied auswendig können und die Serie lieben, werden von diesem zweiten Kinofilm begeistert sein! Und die begleitenden Eltern werden durch das Lachen ihrer Kinder dafür belohnt, dass sie diese Stunde tapfer durchhalten!

Mehr Infos zum Kinofilm findet Ihr unter: www.feuerwehrmannsam-derfilm.de

 

 

DAS COUPONBUCH
für das Rhein-Main-Gebiet mit passenden Coupons und allen Tipps in unserem Shop für 19,80 € erhältlich.