Deutscher Vorlesetag am 18. November

Am 18. November dreht sich alles ums Lesen und Vorlesen. Beim bundesweiten Vorlesetag, einer Initiative von DIE ZEIT, der Stiftung Lesen und der Deutschen Bahn Stiftung, finden auch in Frankfurt Leseaktionen in den Öffentlichen Bibliotheken und Schulbibliotheken statt.

In der Zentralen Kinder- und Jugendbibliothek (KiBi) präsentiert Martin Pfeiffer beliebte Kinderreime und -lieder zum Mitsingen und Mitmachen. Martin Pfeiffer war von seinem 15. Lebensjahr an bis Anfang des neuen Jahrtausends als Sänger mit deutschsprachigem Rock und Pop unterwegs. Er arbeitete in dieser Zeit unter anderem mit Peter Maffay, Heinz Rudolf Kunze und PUR zusammen. Zum Vorlesetag präsentiert er eine Liedershow mit Gute-Laune-Garantie. Dabei werden die Kinder in die Aktion integriert und das Mitsingen und Mitmachen gefördert. Eine Aktion für alle, die Freude an Literatur und Musik haben. Genau das Richtig für Kinder zwischen drei bis sechs Jahren. Die Veranstaltung in der KiBi, Arnsburger Straße 24, beginnt um 10 Uhr. Auch Kindergruppen sind willkommen.

Vorleseaktionen bieten außerdem um 15.30 Uhr das Bibliothekszentrum Bergen-Enkheim und um 15 Uhr das Bibliothekszentrum Nordweststadt. Familien-Lesungen in vielen Sprachen organisieren die Bibliotheken in Griesheim und Rödelheim; Veranstaltungsbeginn ist dort 19 Uhr.

Auch in Frankfurter Schulbibliotheken steht am bundesweiten Deutschen Vorlesetag das Vorlesen im Mittelpunkt. Schüler lesen jüngeren Mitschülern vor, es gibt Kamishibai-Theater oder Leseaktionen mit der ganzen Schule. Die Schulbibliothekarische Arbeitsstelle der Stadtbücherei initiiert in 16 Schulbibliotheken, verteilt über das ganze Stadtgebiet, fantasievollen Aktionen für die verschiedenen Jahrgangsstufen.

(Quelle: Stadt Frankfurt)

DAS COUPONBUCH
für das Rhein-Main-Gebiet mit passenden Coupons und allen Tipps in unserem Shop für 19,80 € erhältlich.