Elsa und Anna sind wieder da – DIE EISKÖNIGIN 2 kommt ins Kino

Kaum ein anderer Kinderfilm hat in den vergangenen Jahren gerade bei Mädchen einen derart bleibenden Eindruck hinterlassen, wie Disneys „Die Eiskönigin“. Die freie Adaption des Märchens von Hans Christian Andersen spielte weltweit über 1,2 Milliarden Dollar an den Kinokassen ein und spülte eine regelrechte Flut an Merchandising-Artikeln in die Kinderzimmer auf der ganzen Welt. Sechs Jahre nach dem ersten Kinoabenteuer kommen die Schwestern Elsa und Anna gemeinsam mit Schneemann Olaf, Annas Freund Kristoff und seinem treuen Rentier Sven erneut ins Kino.

Elsa hat sich mittlerweile mit ihrer Rolle als Königin von Arendelle arrangiert. Das Leben läuft seinen geregelten Gang und einer glücklichen Zukunft steht nichts im Weg. Doch immer wieder erklingt aus der Ferne eine mysteriöse Stimme, die nur Elsa zu hören scheint. Sie spürt, dass sie diesem geheimnisvollen Ruf folgen muss. Denn sie ist sich sicher, dass sie dann endlich mehr über ihre Kräfte und ihre Bestimmung erfahren wird. Klar, dass sich Anna, Kristoff, Sven und Olaf ihr anschließen. Die Reise führt in den magischen Nebelwald, wo ein Abenteuer auf Elsa und Anna wartet, das weit über ihre Vorstellungskraft hinausgeht…

„Die Eiskönigin 2“ bietet wieder eingängige Songs und viel Humor, ist aber insgesamt etwas düsterer und von der Geschichte her komplexer als der Vorgänger. Ganz kleine Zuschauer könnten von dem spannenden Abenteuerfilm an einigen Stellen etwas verängstigt werden. Kleine und große Fans ab 7 Jahren dagegen kommen hier wirklich voll auf ihre Kosten. Es gibt Steinriesen, ein Pferd aus Wasser und Eis, und eine sehr berührende Auflösung des Geheimnisses um die mysteriöse Stimme. Lieder wie „Wo noch niemand war“, „Zeige Dich“ oder das sehr schöne „Es kommt zu Dir“, das ihre Mutter Elsa und Anna vorgesungen hat, als die Schwestern noch klein waren, gehen sofort ins Ohr. Und für Erwachsene Zuschauer, die in den 80er Jahren groß geworden sind, ist Kristoffs Power-Ballade „Verlassen im Wald“ ein echter Höhepunkt, der ihnen ein breites Grinsen aufs Gesicht zaubern wird.

Und – nicht zu vergessen – Hape Kerkeling macht als Olaf die deutsche Sprachfassung wieder zu einem echten Highlight. Er ist einfach sehr viel besser, als Josh Gad, der den Schneemann im Original seine Stimme leiht. Alles in allem ist „Die Eiskönigin 2“ eine mehr als gelungene Fortsetzung, die der Geschichte um Elsas magische Kräfte einen sehr schönen Abschluss bereitet. Besonders, aber nicht nur für Mädchen absolut sehenswert!

Elsa und Anna sind wieder da – DIE EISKÖNIGIN 2 kommt ins Kino
Foto: Disney
DAS COUPONBUCH
für das Rhein-Main-Gebiet mit passenden Coupons und allen Tipps in unserem Shop für 19,80 € erhältlich.