Kinder dürfen bald kostenlos in Frankfurter Schwimmbäder

Das ist doch mal eine gute Nachricht: Kurz vor Weihnachten hat der Magistrat der Stadt Frankfurt beschlossen, dass Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre freien Eintritt in die Schwimmbäder der Bäderbetriebe haben. Kleine Wasserratten müssen also zukünftig keinen Eintritt mehr zahlen.

Das freut auch Oberbürgermeister Peter Feldmann: „Das ist ein großes Signal — nach dem kostenlosen Eintritt in die städtischen Museen schaffen wir nun auch bei den Schwimmbädern zusätzliche gesellschaftliche Teilhabe.“ Der Schritt sei vor allem für Familien erfreulich: „Viele können sich einen Schwimmbadbesuch nicht ohne Weiteres leisten — das ändert sich nun.“ Dies werde manchen Kindern auch helfen, ihre Schwimm-Fähigkeiten zu verbessern.

Genau das ist auch für Sportdezernent Markus Frank der Grund, weshalb er von der Richtigkeit dieser Entscheidung überzeugt ist: „Es ist mein sportpolitisches Ziel, die Schwimmkompetenz von Kindern zu stärken und Bewegung und Sport als Säule der geistigen und motorischen Entwicklung unserer Kinder zu fördern.“

Wenn die Stadtverordnetenversammlung dem Beschluss im Januar zustimmt, könnte bereits zum 1.Februar der freie Eintritt dann umgesetzt werden. Ihr könnt also schon mal Badehosen und Badeanzüge raussuchen und Euch auf viele tolle Schwimmbadbesuche freuen!

Foto Quelle: Pixabay
DAS COUPONBUCH
für das Rhein-Main-Gebiet mit passenden Coupons und allen Tipps in unserem Shop für 19,80 € erhältlich.