Ostermarkt im Dominikanerkloster

Das triste, kalte Regenwetter für einen Moment vergessen und sich auf ein sonniges Osterfest einstimmen – diese Gelegenheit ließen sich die Besucher des 32. Frankfurter Ostermarktes der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft nicht entgehen.

Im Dominikaner Kloster boten am Wochenende vom 13. bis 14. Februar viele Aussteller ihre liebevoll und größtenteils selbst gefertigten Waren an - und das, für einen guten Zweck. Denn der Reinerlös des Marktes kommt der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft Hessen e.V. (DMSG) zugute.


Die Angebote des 32. Ostermarktes waren vielfältig. So nahmen sich zum Beispiel viele der geschickten Handarbeiterinnen gerne Zeit, um ihre hervorragenden Klöppeleien zu zeigen. Das war ein besonderes Highlight für die Kinder, die die flinken Arbeitsschritte gespannt und bewundernd mitverfolgten. Auch die Künste des Konditoren-Weltmeisters Bernd Siefert weckten neben viel Interesse auch den Appetit der Gäste: Viele konnten es kaum abwarten, die Köstlichkeiten zuhause zu probieren.
Am Stand der Glasbläserei von Antje Böhm-Casper verfolgten die Besucher die Entstehung kleiner Glaspretiosen. Die Ausstellung im großen Saal zeigte unterschiedlichste Handarbeiten, vom Scherenschnitt bis hin zu handgefertigten russischen Ostereiern.


Wer eine Verschnaufpause vom bunten Trubel suchte, für den bot der Speisesaal des Hauses allerhand Deftiges und ein großes Kuchenbuffet.


Der Ostermarkt im Dominikaner Kloster ist eine ganz besondere Veranstaltung. Das liegt nicht zuletzt auch daran, dass die Aussteller ihre Waren nicht aus rein kommerziellen Gründen anbieten, sondern  schlicht lieben, was sie tun und fertigen. Deshalb lohnt es sich, einen Besuch für das nächste Jahr fest einzuplanen.

DAS COUPONBUCH
für das Rhein-Main-Gebiet mit passenden Coupons und allen Tipps in unserem Shop für 19,80 € erhältlich.