Schüler-Team "Die SaMS" gewinnt 1. Schools Challenge Frankfurt mit öffentlicher Foodbox

Da war die Freude groß: Das Schüler-Team „Die SaMS“ von der Schule am Mainbogen gewann den die erste Schools Challenge Frankfurt mit einer ganz besonderen Projektidee. Die Schools Challenge, ein gemeinsames Projekt von J.P. Morgan und IW JUNIOR, zielt darauf ab, Schüler für MINT-Themen zu begeistern, Karriere-Perspektiven aufzuzeigen und Interesse für wirtschaftliche Zusammenhänge bei Jugendlichen zu wecken. Beim Team „Die SaMS“ hat das eindrucksvoll geklappt! 

Die Schülerinnen und Schüler des Teams konnte die erste Schools Challenge in Deutschland für sich entscheiden mit ihrer SaMS-Foodbox. Die Idee ist ein öffentlich für alle zugänglicher Kühlschrank in der Innenstadt Frankfurts, der von jedem mit Lebensmitteln befüllt wird, die sonst nicht mehr gegessen werden und damit im Müll landen würden. Das Team überzeugte die Jury mit ihrem realitätsnahen Prototypen, der Reichweite der Idee und mit ihrem Zusammenhalt in der Gruppe. 

Das Sieger-Team aus Frankfurt fliegt im Juni nach London, um dort die Gewinner weiterer Schools Challenges zu treffen. Nach dem gleichen Prinzip wird die Challenge auch in Hong-Kong, London, Mailand, Paris, São Paulo und Singapur durchgeführt. Die Gewinner-Teams aus London, Mailand, Paris und Frankfurt werden im Juni 2019 zu einem Besuch nach London eingeladen. Dort stellen sie ihre Ideen den anderen Teams vor und nehmen an verschiedenen Aktivitäten zur Vertiefung ihres MINT-Verständnisses teil. Das Projekt wird von J.P. Morgan und IW JUNIOR gGmbH gemeinsam durchgeführt. Im Schuljahr 2018/2019 wird das Projekt zum ersten Mal in Frankfurt an der Schule am Mainbogen und an der Paul-Hindemith-Schule angeboten. 

Die Stadträtin Elke Sautner eröffnete das Abschluss-Event mit einem ermunternden Grußwort an die Schüler. Diese präsentierten anschließend ihre Businessideen an Präsentationsständen. Während eines Interviews befragte die fünf-köpfige Expertenjury um Dorothee Blessing, Geschäftsführerin von J.P. Morgan Deutschland, die Jugendlichen zu ihren Geschäftsideen und Prototypen. 

Nach den Juryinterviews präsentierten die Schüler ihren Prototyp auf der Bühne. Hier stellten alle Teams ihren Erfinder- und Teamgeist unter Beweis. Danach lieferten Reza Solhi (Gründer von Heartbeat Edutainment) und Jan Weber (Auszubildender bei Provadis) Ausblicke und Perspektiven für die jungen Entrepreneure, bevor die Jury den Gewinner kürte.

Über die Schools Challenge 

In der Schools Challenge Frankfurt bieten J.P. Morgan und IW JUNIOR Frankfurter Schülern der 8.-10. Klassen die Möglichkeit, eigene Geschäftsideen im Bereich Energie, Klima und Umwelt zu entwickeln, um ihre Stadt damit zu einem noch lebenswerteren Ort zu machen. Die Ziele der Schools Challenge beinhalten die Förderung der Berufs- und Studienorientierung der Jugendlichen, die Stärkung von Kompetenzen wie Eigenverantwortung und Teamfähigkeit sowie der Aufbau von Wirtschafts- und Gründungswissen. Das Projekt kann von den Schulen über den Wahlpflichtbereich oder auch als außerunterrichtliche AG für den Zeitraum von einem Schuljahr angeboten werden und ist somit problemlos in den Schulalltag integrierbar. 

Mehr Infos findet Ihr auch unter: www.iwjunior.de

 

Schüler-Team "Die SaMS" gewinnt 1. Schools Challenge Frankfurt mit öffentlicher Foodbox
Foto. IW JUNIOR
DAS COUPONBUCH
für das Rhein-Main-Gebiet mit passenden Coupons und allen Tipps in unserem Shop für 19,80 € erhältlich.