100 Jahre Jugendamt Wiesbaden

06.02.2024 | 17:26 Uhr

Die Stadt Wiesbaden feiert ein ganz besonderes Jubiläum in diesem Jahr: Das Jugendamt wird 100 Jahre alt! Das ist ein Grund zum Feiern und zum Zurückblicken auf all die Jahre, in denen das Jugendamt so vielen Menschen geholfen hat.

1924 wurde das Jugendamt in Wiesbaden gegründet. Zu Beginn hieß es "Wohlfahrts- und Jugendamt", aber später bekam es seinen eigenen Namen: "Jugendamt". Seitdem hat es viele Veränderungen durchgemacht. In den 1980er Jahren wurde es sogar mit anderen Ämtern zusammengeführt, bevor es zu dem heutigen Amt für Jugend, Soziales und Wohnen wurde.

Um das 100-jährige Bestehen zu feiern, gibt es viele spannende Pläne. Am 6. Februar gab es eine Pressekonferenz, bei der erste Ideen vorgestellt wurden. Eine wichtige Sache ist es, die Geschichte des Jugendamtes besser zu verstehen. Dafür arbeiten Leute vom Amt für Soziale Arbeit mit Studenten von der Hochschule Rhein-Main und dem Stadtarchiv zusammen. Sie suchen in alten Dokumenten und sprechen mit Menschen, die sich noch an frühere Zeiten erinnern können. Im Oktober werden sie dann ihre Ergebnisse präsentieren.

Aber nicht nur die Vergangenheit ist wichtig. Das Jugendamt möchte auch zeigen, was es heute alles macht. Dr. Patricia Becher, die zuständige Sozialdezernentin, sagt, dass es viele Artikel, Filme und Broschüren geben wird, damit alle erfahren, was das Jugendamt heute alles für die Menschen in Wiesbaden tut.

Alle sind eingeladen, mitzufeiern! Besonders Kinder, Jugendliche, Familien und Fachleute sind willkommen. Es wird eine tolle Gelegenheit sein, mehr über die Geschichte des Jugendamtes zu erfahren und auch zu sehen, welche Hilfe und Unterstützung es heute gibt. Die Stadt Wiesbaden freut sich darauf, dieses besondere Jubiläum mit allen zu teilen und gemeinsam in die Zukunft zu schauen.

KOSTENLOSE SPARCOUPONS
für Familien im Rhein-Main-Gebiet findet Ihr online in unserem