Hanni und Nanni sind wieder da

Nach drei erfolgreichen Kinofilmen nahmen die Zwillinge Jana und Sophia Münster 2013 Abschied von ihren Rollen der von Enid Blyton erdachten Schwestern Hanni & Nanni und ihren Abenteuern auf dem  Internat Lindenhof. Doch da die Reihe sich mit knapp drei Millionen Kinobesuchern als enorm erfolgreich erwies, geht es jetzt in ganz neuem Gewand weiter: Nach vier Jahren Pause kehren die Zwillinge jetzt in einer neuen Geschichte zurück. Dieses Mal werden sie von  Laila und Rosa Meinecke gespielt. Mit den Jugendbüchern von Enid Blyton, die Generationen von Mädchen begeistert haben, hat der neue Film allerdings nur noch den Namen gemeinsam. Ansonsten waren die Macher sehr darum bemüht, die Zielgruppe zufrieden zu stellen und haben sich mit diesem neuen Teil eher an Erfolgsformaten wie „Bibi & Tina“ oder „Ostwind“ orientiert.

Hanni und Nanni sind in der 2017er Version zwei freche Berliner Mädels, die es gar nicht cool finden, dass sie den Rest des Schuljahres im Internat verbringen sollen. Und so setzen sie alles daran, hier möglichst schnell wieder rauszufliegen. Doch dann freundet sich Nanni mit ihren neuen Mitschülerinnen an und findet in der Pflege des störrischen Pferds Pegasus eine Aufgabe, die ihr richtig viel Freude bereitet. Hanni dagegen will immer noch weg und fühlt sich von ihrer Schwester verraten. Zum ersten Mal in ihrem jungen Leben sind die Beiden kein Team mehr. Doch dann erfährt Hanni, dass Lindenhof verkauft werden soll und sie findet einen Weg, das zu verhindern. Doch werden ihr Nanni und die anderen Mädchen überhaupt glauben?

Wie bei „Bibi & Tina“ darf auch bei „Hanni & Nanni – Mehr als beste Freunde“ immer wieder gesungen werden und wie bei „Ostwind“ könnte ein von den Erwachsenen längst abgeschriebenes Pferd durch die Liebe und Pflege eines Mädchens eine Schlüsselrolle im letzten Akt der Geschichte spielen. Auch die Generation YouTube wird hier wenig subtil angesprochen, indem Mitschülerin Barbara (Lia Huber) in ihrer ganz eigenen Videoblog-Realität leben darf. Zudem wurde Deutschlands jüngster YouTube-Star Faye Montana für die Rolle der Caro besetzt.

Vom altbackenen Charme der Bücher ist hier wenig zu spüren. Der Film ist bunt, cool und spielt mit allen Elementen, die junge Mädchen interessieren könnten: Pferde, Musik und echte Mädchenfreundschaften! Für begleitende Erwachsene dürften besonders der sehr einfach gehaltene Humor und die Gesangseinlagen eine echte Herausforderung sein. Für Mädchen zwischen 6 und 11 dagegen ist diese neue Version von „Hanni & Nanni“ garantiert ein Hit. Und wenn die Kinder mit strahlenden Augen das Kino verlassen und die eingängigen Lieder vor sich hin trällern, dann ist das Leid der Eltern doch auch ganz schnell vergessen, oder?

Mehr zum Film findet Ihr auch unter: www.hanniundnanni-film.de

 

 

Foto: Universal Pictures Germany / UFA Fiction
DAS COUPONBUCH
für das Rhein-Main-Gebiet mit passenden Coupons und allen Tipps in unserem Shop für 19,80 € erhältlich.