Das 10. Solarrennen auf dem Frankfurter Römerberg

Beim zehnten Solarrennen Frankfurt RheinMain startete am Montag erstmals eine zusätzliche Rennklasse mit einem Rundkurs in Form einer Acht. Beim neuen Kreativwettbewerb waren auch andere solarbetriebene Objekte als Autos erlaubt. Ganz im Sinne des Masterplans 100% Klimaschutz – wir erneuern Frankfurts Energie.

Unter dem Motto „Sonne bewegt!“ kamen am 12. Juni 2017 rund 700 Schülerinnen und Schüler mit ihren Solar-Booten und Solar-Autos auf den Römerberg. Und dann hieß es wieder knapp zwei Stunden lang: Wer hat das schnellste Fahrzeug, wer die schlaueste Konstruktion, wer das schönste Gefährt? Die Veranstaltung findet jährlich im Kontext des Energiesparprojekts des Stadtschulamtes statt und wird vom Energiereferat der Stadt Frankfurt unterstützt. Organisiert wird das Solarrennen durch den Verein Umweltlernen in Frankfurt e.V.

Das Frankfurter Solarrennen ist ein Bildungs-Wettbewerb, bei dem Kinder und Jugendliche aus Frankfurt, dem Rhein-Main-Gebiet sowie darüber hinaus aus Fulda die Anwendung von Naturwissenschaft im Bereich Solarenergie erleben und erlernen. Damit erwerben sie Kompetenzen für die Zukunft. In Frankfurt ist die „Zukunftstechnik“ Solarmobilität bereits gelebte Gegenwart. Die Schüler-Teams erproben mit ihren Modellfahrzeugen diese Technik im Kleinen. Die Solarmodelle basieren auf einer einheitlichen Antriebstechnik und Solarzelle. Der Kreativität der jungen Tüftler ist es überlassen, daraus besonders schnelle Fahrzeuge zu konstruieren. Parallel zu dem Rennen findet ein Kreativwettbewerb in beiden Kategorien statt.

Mehr über die Hintergründe dieses schönen Projekts, an dem die Kinder auch in diesem Jahr wieder sichtlich Spaß hatten, erfahrt Ihr unter: http://www.umweltlernen-frankfurt.de/Solarrennen/

 

 

DAS COUPONBUCH
für das Rhein-Main-Gebiet mit passenden Coupons und allen Tipps in unserem Shop für 19,80 € erhältlich.